Am besten immer draußen bleiben

Der Outdoor-Fan

Outdoor-Fans lieben Wind und Wetter, die Natur und die Elemente. Dieser Bürotyp braucht frische Luft zum Atmen. Deshalb kommt es nicht selten vor, dass er mit dem Rad, joggend oder in Walking-Ausrüstung zur Arbeit kommt. So kommt er gleich zweimal in Bewegung und kann ordentlich Sauerstoff tanken. Oft dreht er gemeinsam mit dem Bewegungsjunkie auch auf dem Arbeitsweg oder in der Pause noch eine Extrarunde. Der Outdoor-Fan arbeitet auch gerne mal im Freien. Homeoffice im Garten oder Besprechungen mit Kollegen bei einem Spaziergang sind für diesen Typ das Sahnehäubchen eines perfekten Arbeitstages. Der Gang nach draußen symbolisiert für Outdoor-Fans nicht nur Freiheit, sondern auch ein „zur Ruhe kommen“.

Die Wissenschaft steht hinter dieser Theorie: Tageslicht und eine vorwiegend grüne Umgebung wirken sich positiv auf die physische und psychische Gesundheit aus. Sonnenanbeter tanken ausreichend Vitamin D, Pflanzenliebhaber profitieren von einem guten Klima und guter Luft.

Wir sollten also alle daran denken: Manchmal ist ein Ausflug ins Grüne die beste Medizin für einen gesunden Arbeitsalltag.

Rezept-Tipp
Der Outdoor-Fan wt$
Rudolf Aster, Geschäftsführer gaerner Österreich
Rudolf Aster, Geschäftsführer gaerner Österreich






„Nach einem langen Tag draußen an der frischen Luft, habe ich immer Lust auf ein warmes Essen. Was wäre da besser als eine Möhren-Ingwer-Suppe? Die liegt nicht schwer im Magen und füllt die Energiereserven ruckzuck wieder auf.“

Zutaten für zwei Portionen

  • 1 Bio-Orange
  • 2 EL Olivenöl (beste Qualität)
  • 4 Möhren (ca. 300 g)
  • 1 Stück Ingwer (ca. 25 g)
  • 2 kleine Schalotten
  • 1 EL Rapsöl
  • 500 ml klassische Gemüsebrühe
  • 0,5 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 ml Schlagsahne

Zubereitung

Küchengeräte
2 Töpfe, 1 Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 feines Sieb, 1 Kelle, 1 Stabmixer, 1 Deckel, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

  • Orange heiß abspülen und trockenreiben. Die Schale fein abreiben und mit dem Olivenöl mischen.
  • Die Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Ingwer schälen und hacken. Schalotten pellen und in feine Würfel schneiden.
  • Rapsöl in einem Topf erhitzen. Möhren, Ingwer und Schalotten darin bei mittlerer Hitze farblos andünsten.
  • Mit der Gemüsebrühe auffüllen, zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten leise kochen.
  • Am Ende der Garzeit die Suppe mit einem Stabmixer sehr fein pürieren und durch ein Sieb in einen 2. Topf geben.
  • Die Zitrone auspressen. Möhren-Ingwer-Suppe mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.
  • Die Schlagsahne halb steif schlagen.
  • Die Möhren-Ingewer-Suppe kurz erneut aufkochen und in Teller geben. In die Mitte je 1 EL Sahne setzen. Wer will, formt mit einem Holzstäbchen aus der Sahne ein Herz.
  • Orangenöl durch ein feines Sieb geben und die Möhren-Ingwer-Suppe damit beträufeln. Als Garnitur eignen sich knusprig frittierte Möhrenstreifen.
Bewegungs-Tipps

Verlegen Sie soviel wie möglich nach draußen

Meetings im Freien? Warum nicht. Wir Büro-Hengste machen das eindeutig viel zu selten. Wenn Sie das nächste Mal eine Besprechung haben, überzeugen Sie den Vielsitzer und den Meeting-Hopper, nach draußen zu kommen. Der Bewegungs-Junkie nimmt schon mal die Treppe und geht vor. Die Chance, dass das alle als Bereicherung sehen, ist groß. Vorausgesetzt natürlich das Wetter spielt mit. Und im Sommer geht das bei Regen auch noch unter einem Außendach. Glauben Sie uns, wir haben es schon so gemacht.

Aber nicht nur Meetings können hervorragend nach draußen gelegt werden. Auch die konzentrierte Einzelarbeit. Dafür ist wichtig, dass Sie die technische Anbindung besitzen und irgendwo Platz nehmen können. Auch ein Tisch sollte schon da sein, denn nichts ist ungesünder als eine lang andauernde schlechte Körperhaltung. Entweder Ihre Firma hat bereits in Tische und Bänke für den Außenbereich investiert oder Sie nutzen einen mobilen Arbeitstisch.

Und was machen Sie im Winter? Fragen Sie mal bei den Kollegen nach, die das ganze Jahr über viel im Büro sitzen: Wenn Lüften nicht mehr ausreicht, können Lufterfrischer helfen. Wenn auch draußen alles grau in grau ist, werden Tageslicht-Lampen zu richtigen Wachmachern.

Mit ein paar Topfpflanzen können Sie sich natürlich die Natur auch ins Büro holen. Diese bewirken gleich in doppeltem Sinne ein gutes Raumklima: in der Luft und als Dekorationselement.

Der Outdoor-Fan wt$

Tipps für Radfahrer und solche, die es werden wollen

Wenn Sie die Natur lieben, ist Radfahren das perfekte Bewegungsmittel für Ausflüge ins Grüne. Nachdem die E-Bikes den Fahrradmarkt erobert haben, muss man auch nicht mehr topfit sein, um über Berg und Tal zu fahren.

Das Beste: Radfahren setzt Endorphine frei und solche Glückshormone kann man doch immer brauchen. Wenn Sie regelmäßig Rad fahren wollen, sollten Sie dennoch ein paar wichtige Dinge beachten.

Produkt-Tipps

Ein Herz für Räder




Mit Fahrradständern ist das Rad sicher: vor Diebstahl und vorm Umfallen. Deshalb sollte für die Outdoor-Fans in Ihrem Unternehmen immer die Möglichkeit bestehen, das Rad mitzubringen und sicher abzuschließen.

Dieser Fahrradständer bietet auch Platz für Mountainbikes und kann somit für fast alle Räder genutzt werden. Wir empfehlen die Bodenbefestigung als Zubehör, damit der Diebstahlschutz vollumfänglich gewährleistet wird.

Der Outdoor-Fan ler

So verlegen Sie dir Arbeit nach draußen

Zugegeben, im Büroalltag gibt es meist nicht so viele Möglichkeiten, sich im Freien aufzuhalten. Aber haben Sie schon einmal versucht, daran wirklich was zu ändern? Wenn es in Ihrer Firma einen Außenbereich gibt, der in den Pausen aufgesucht wird, warum nicht auch als Arbeitsort? Ihr Außenbereich sollte ohnehin so gestaltet sein, dass Mitarbeiter Tische und Sitzmöglichkeiten haben. Mit diesen Produkten haben Sie die Möglichkeit Ihr Firmengelände im Freien optimal zu nutzen.

Tische und Bänke

Ob für die Mittagspause oder den Outdoor-Termin mit Laptops. Sobald sich Sitz- und Ablagemöglichkeiten bieten, haben Sie eine Hemmschwelle weniger auf dem Weg zur Outdoor-Arbeit.

Abfallsammler

Ideal für den Außenbereich – beispielsweise in Parkanlage. Mit separatem Innenbehälter aus Stahlblech und Montagebohrungen für optionale Bodenbefestigung.

Überdachung

Gerade im Sommer muss uns der Regen nicht davon abhalten, draußen zu sein. Besonders dann nicht, wenn es eine Möglichkeit gibt, seinen Teller oder sein Tablet im Trockenen zu wissen. Das gilt außerdem auch für Fahrradparkplätze.

Der Outdoor-Fan mg$

Mehr ergonomische Produkte entdecken

.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Outdoor-Fan wt$

Ein gesunder Betrieb beginnt mit gesunden Mitarbeitern

Alles was Sie zum Thema Ergonomie im Betrieb wissen müssen