Marke
+
Höhe [mm]
+
540
540
1070
1070
-
Breite [mm]
+
320
320
632
632
-

Pushabfallbehälter – der hygienische Verschwindetrick



Deckel auf, Abfall rein, Deckel zu – so funktionieren viele Mülleimer. Doch mit einer starken Feder wird dieser Vorgang noch hygienischer. Push-Mülleimer lassen Gerüche, unappetitliche Abfälle und sogar Flammengefahren fast automatisch verschwinden.



Zu welchem Zweck werden Pushabfallbehälter genutzt?



Push-Mülleimer funktionieren wie eine selbstschließende Tür: Wird die Klappe aufgestoßen und Abfall in den Mülleimer geworfen, schließt sich die Klappe über eine Feder danach sofort von selbst. So können Pushabfalleimer nicht nur Gerüche einschließen und unansehnliche Müllberge kaschieren. Als feuerhemmende Modelle aus PE können sie auch mögliche Brandgefahren minimieren.



Deshalb gehören Pushabfallbehälter erstens in alle Betriebsbereiche, in denen sich Kunden, Besucher und Mitarbeiter und Partner treffen. Zweitens sind sie dort gefragt, wo nicht nur Küchen- und Alltagsmüll anfällt, sondern auch so manche Kippe entsorgt werden könnte.



Worauf ist beim Kauf eines Pushabfallbehälters zu achten?



Wir führen kleine und große Push-Mülleimer für Innenbereiche und Außenanlagen. Sie haben die freie Wahl zwischen unterschiedlichen Farben, Designs und Materialien. So schaffen Sie nicht nur optische Einheitlichkeit, sondern auch so etwas wie ein Abfall-Leitsystem: Heben sich Papierkörbe, Standascher und Push-Mülleimer dezent von der Umgebung ab, weiß jeder sofort, wo er seinen Müll entsorgen kann.



Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie das Volumen Ihrer Push-Abfallbehälter an das erwartete Müllaufkommen am Aufstellort anpassen. Schließlich können Abfallsysteme nur funktionieren, wenn sie regelmäßig geleert werden. Dürfen wir Sie zur Produktauswahl beraten? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail!