0800 - 589 2479 Montag-Donnerstag: 7:30 Uhr - 17:30 Uhr | Freitag: 7:30 Uhr - 16:00 Uhr
Privatkunden Geschäftskunden
Seite drucken

Hinweis zu Kunststoffpaletten

Die Auswahl an Paletten reicht von Holz- über Alu- und Stahl- bis zu Kunststoffpaletten.

Ein allgemeiner Hinweis zu den Holztauschpaletten liegt schon vor.

Besonders im Exportbereich sind Kunststoffpaletten einsetzbar, da diese nicht begast und mit nötigen Papieren bestückt werden müssen, wie die Holzpaletten.

Stahl oder Alupaletten sind auch sehr langlebig, jedoch schwerer und teurer als Kunststoff. Und unter Umständen scharfkantig bei Beschädigungen.

Kunststoffpaletten für Lager und Transport

Unterschiedliche Arten von Kunststoffpaletten

Einweg- und Mehrwegpaletten

Einen eindeutigen Unterschied zwischen Einweg- und Mehrwegpaletten gibt es nicht. Auch Einwegpaletten schaffen problemlos mehrere Umläufe.
So genannten Einwegpaletten zeichnen sich vor allem durch einen geringen Materialeinsatz (Rezyklat-Quellen) verbunden mit einem günstigen Preis aus. Die leichten Einwegpaletten haben daher nur eine geringe Traglast. Jedoch werden Sie meist als One-Way-Transport in Länder geschickt, wo kein Holz oder nur behandeltes Holz (IPPC) eingeführt werden darf.

Die Mehrwegpaletten können, wie der Name schon sagt, mehrere Transportumläufe schaffen.

Vorteile einer Mehrwegpalette:
 

  • Robust im Einsatz / Einsatz über viele Jahre
  • Hohe Traglast
  • Hohe Arbeitssicherheit, keine Nägel und Splitter
  • Witterungsbeständig und abwaschbar
  • Einsatz in Reinräumen
  • Reinigungsfreundlich / Hygienisch
  • Nachhaltig:
    Nahezu alle Produktionsabfälle werden wieder aufbereitet und dem Prozess wieder zugeführt. Paletten aus Recycling-Kunststoff sind daher besonders umweltfreundlich.
  • Resistent gegen Schädlinge
  • Hohe Wirtschaftlichkeit
  • Stoß- und bruchfest
  • Recycelbar
  • Sicherung über Außenkanten möglich
  • Zukunftsfähige Ausstattung mit Transpondern optional möglich


Nachteile einer Mehrwegpalette:

  • Teurer als Einweg- oder Holzpaletten

 


Kunststoff-Halbpalette und Leichtpalette Kunststoff-Halbpalette/Leichtpalette
Hygienepalette Hygienepalette (sortenreines Polyethylen)
Schwerlastpalette mit Anti-Rutsch-Effekt Schwerlastpalette mit Antirutsch-Beschichtung

Unterschiedliche Arten von Mehrwegpaletten

 

  1. Material


    Mehrwegpaletten können aus lebensmittelechtem Material (z.B. für den Transport von Lebensmitteln) oder aus sortenreinem hochwertigem Regenerat bestehen.

  2.  

  3. Einsatz


    Paletten für den Regaleinsatz:
    Paletten, die später in einem Regal ohne festen Boden eingesetzt werden, also nur auf den beiden Regalholmen aufstehen, sind einer besonderen Belastung ausgesetzt. Sie sollten in jedem Fall mit Kufen ausgestattet sein. Außerdem sind Eisenverstärkungen im Oberdeck und /oder in den Kufen empfehlenswert.
    Gerade bei Paletten im Regal ist die Auflast der Ware von spezieller Bedeutung, da z.B. Punktlasten mittig auf einer Palette nur schwierig durch die Palette aufzufangen sind. Daher gelten die Traglastwerte auch nur bei einer gleichmäßigen Lastverteilung. Eine Eisenverstärkung stabilisiert die Palette zudem bei Temperaturschwankungen, wenn der Kunststoff weicher oder härter wird.

    Hygienepaletten:
    Als Hygienepalette kann nahezu jede Palette bezeichnet werden, die glatte und einfach zu reinigende Flächen aufweist. Hierbei spielt der Materialeinsatz keine Rolle.

    Lebensmittelechte Paletten:
    Diese Paletten müssen aus Neumaterial hergestellt worden sein, damit es keine Probleme bei dem direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommt.

     

  4. Traglasten

    Man unterscheidet bei den Paletten hauptsächlich unter 3 Traglastarten:
    • Statisch: Palette wird beladen und nicht bewegt
    • Dynamisch: Palette wird beladen und per Hubwagen oder LKW bewegt
    • Im Regal: Besonders bei einer Zwei-Punkt-Auflage
      (siehe Paletten im Regaleinsatz)
       
  5. Aufbau

    Paletten werden als Fußausführung und als Kufenausführung angeboten.
    Bei einer Fußausführung sind die Füße oder auch Holme der Palette nicht durch eine untere Strebe miteinander verbunden. Der Vorteil liegt eindeutig in der einfachen Einfahrbarkeit mit Hubwagen von allen Seiten.

    Bei der Kufenausführung sind die Füße miteinander verbunden, was die Palette stabilisiert und auch für Rollenbahnen oder Kettenförderer tauglich macht.

    Die Palettenoberdecks gibt es als offene und geschlossene Konstruktion. Bei einer offenen Struktur ist das Eigengewicht der Palette deutlich geringer und Wasser kann sofort abfließen. Eine geschlossene Struktur bietet im Hinblick auf die Hygiene, Säuberung und Steifbarkeit ihre Vorteile.
    Die Kanten auf dem Oberdeck verhindern das Herunterrutschen der Ware. Vor allem bei Kartons und Kästen erweisen sich die kleinen Erhöhungen als sehr hilfreich.

    Auch das Palettenunterdeck sowie die Kufen gibt es in einer geschlossenen oder offenen Struktur. Auch hier ist die geschlossene Struktur leichter zu reinigen.
  6.  

Haftungsausschluss

Die in unserem Einkaufsratgeber gezeigten Informationsmaterialien stellen wir den Besuchern unserer Webseite als Serviceleistung kostenlos zur Verfügung. Die Inhalte unseres Einkaufsratgebers wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann jedoch keine Gewähr oder Garantie übernommen werden.

MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den Gaerner Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich