Zurück
Einkaufsratgeber Betrieb

Zusatzinformationen zur Auswahl der Leiterngröße

Wie wähle ich die richtige Leiterngröße? Hier finden Sie Tipps und Erläuterungen zur Länge und Größe von Leitern.

Bei der Wahl der Leitergröße/-länge sollte folgendes beachtet werden:

  • Nicht zusätzlich gesicherte Anlegeleitern sollten nur bis zur viertobersten Stufe/Sprosse bestiegen werden, da sonst die Gefahr des Wegrutschens besteht
  • Beidseitig besteigbare Stehleitern sollten nur bis zur drittobersten Stufe/Sprosse bestiegen werden, damit ausreichender Halt möglich ist
  • Allzweckleitern in der Gebrauchsstellung "Stehleiter mit aufgesetzter Schiebeleiter" sollten nur bis zur fünftobersten Sprosse bestiegen werden
  • Die Höhe von Stehleitern mit Plattform sowie von Podestleitern sollte so gewählt werden, dass der Benutzer die maximal erforderliche Arbeitshöhe ohne sich zu recken von der Plattform aus erreichen kann


Reichhöhe

Die BGI 694 definiert die Reichhöhe als die Höhe, die von einer - je nach Leitermodell - ermittelten Standhöhe aus erreicht werden kann. Diese liegt bei ca. 2,00 m über der Standhöhe.

Arbeitshöhe

Unter Arbeitshöhe versteht man den Bereich für das Arbeiten auf Körperhöhe, z. B. mit einer Bohrmaschine. Um die branchenunterschiedlichen Arbeitshöhen zu berücksichtigen, wird in unseren Katalogen von einer mittleren Arbeitshöhe von 1,50 m über der Standhöhe ausgegangen.

Zusatzinformationen zur Auswahl der Leiterngröße pha
  • Standhöhe
  • Reichhöhe
  • Arbeitshöhe

Aus dieser Definition ergibt sich eine vereinfachte Formel*

  • Standhöhe + 1,50 m = Arbeitshöhe
  • Standhöhe + 2,00 m = Reichhöhe

* Je nach Leitermodell kann diese variieren. Bitte beachten Sie die Angaben in den technischen Tabellen in unseren Katalogen.

Unsere Top-Produkte aus diesem Ratgeber
Meistgekauft
Anzahl Artikel: 140
Ansicht:
Unsere Top-Kategorien aus diesem Ratgeber