Zurück
Einkaufsratgeber Betrieb

DIN EN 131 – das müssen Sie beachten.

Europäische Norm für Anlegeleitern über 3 Meter Länge.

Seit der Normänderung im Jahr 2018 müssen Anlegeleitern europaweit spezielle Kriterien erfüllen. Prüfen Sie daher Ihre Altbestände und achten Sie auch bei einem Neukauf auf die Einhaltung dieser Norm.

Welchen Zweck verfolgt die Norm?

Das Europäische Komitee für Normung vereinheitlicht mit den seit 2018 geltenden Regelungen in den Normteilen DIN EN 131-1 und DIN EN 131-2 und DIN EN 131-3 die Sicherheitsstandards für Anlegeleitern. Alle Leitern dieses Typs entsprechen somit überall in Europa genormten Anforderungen an Ausführung, Bauart und Kennzeichnung. Damit sollen Arbeitsunfälle reduziert werden und das Arbeiten in der Höhe noch sicherer gemacht werden.

Welche Regelungen umfasst die Norm DIN EN 131?

Die Norm unterteilt in betrieblich und privat genutzte Anlegeleitern, wobei die Auflagen für erstere strenger sind. Die wichtigsten Bestimmungen für Anlegeleitern mit einer Länge von über drei Metern lauten:

  • Die Leitern müssen über eine fest verbaute Standverbreiterung in festgelegter Größe verfügen.
  • Als Standverbreiterungen nach DIN EN 131-1 können eine Quertraverse oder ein konischer Aufbau dienen.
  • Von der Leiter trennbare Schiebeleiterteile über 3 Meter Länge benötigen eine eigene, normkonforme Standverbreiterung.
  • Altbestände müssen einer Gefährdungsbeurteilung unterzogen und deren Standverbreiterung an die neue Norm angepasst werden.
  • Folgende Produktprüfungen schreibt die Norm vor: Fertigkeitsprüfung in Gebrauchsstellung, Torsionsprüfung von Stehleitern, Dauerhaltbarkeitsprüfung von Stehleitern, Rutschhemmungsprüfung von Anlegeleitern, Verdrehungsprüfung von Anlegeleitern, Festigkeit von Stabilisierungseinrichtungen.
  • Leitern müssen mit einheitlichen Sicherheitszeichen gekennzeichnet werden.
  • Gebrauchsanleitungen müssen in gedruckter Form vorliegen.

Was sind Ihre Vorteile?

Unternehmen wie Mitarbeiter profitieren von der höheren Arbeitssicherheit auf den genormten Leitern – und das europaweit. Sie müssen nicht länger blind darauf vertrauen, dass die bereitgestellten Anlegeleitern auch sicher sind. Ein gutes Gefühl! Für Unternehmen außerdem positiv: Leitern nach DIN EN 131 werden nach strengen Qualitätskriterien hergestellt und sind daher besonders langlebig. Beim Neukauf sind Sie nach europäischem Recht abgesichert.


Übrigens: Alle neu von uns gelieferten Leitern entsprechen der Norm DIN EN 131. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Gefährdungsbeurteilung Ihrer alten Leitern und deren Anpassung an die Norm.


» Zum DIN EN 131 Shop

Unsere Top-Kategorien aus diesem Ratgeber