0800 - 589 2479 Mo-Fr 7:00 - 18:30
Privatkunden Geschäftskunden

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Preis Netto

Preis Netto einschränken

-
Marke
Druck
Fördermenge
 

Hochdruckreiniger, Dampfstrahler

Industriehochdruckreiniger, Dampfstrahler und Heißwasser-Hochdruckreiniger: kompromisslos sauber!



Wenn es um schwierige Schmutzrückstände und große Flächen im Betrieb geht, machen Ihnen Industriehochdruckreiniger und Dampfstrahler das Arbeitsleben leichter. Denn kompromissloser als mit Wasser und Druck können Sie gar nicht putzen.




Industriehochdruckreiniger und Dampfstrahler: Was ist der Unterschied?



Hochdruckreiniger arbeiten mit Wassertemperaturen weit unter 100 Grad – egal, ob es sich um Heiß- oder Kaltwassergeräte handelt. Hier ist der hohe Wasserdruck für die Reinigungsleistung verantwortlich, die hauptsächlich auf dem physischen Abtrag von Schmutz beruht.



Dampfstrahler verwandeln das Wasser in Wasserdampf bei Temperaturen über 100 Grad, weshalb bei diesen Varianten die Hitze der entscheidende Faktor für die Reinigungsleistung ist.



Aus dieser Unterscheidung ergeben sich verschiedene Anwendungsmöglichkeiten:



  • Dampfstrahler sind insbesondere für die Hygiene wichtig, denn der Wasserdampf löst Schmutz ohne chemische Zusätze und tötet gleichzeitig zahlreiche Keime ab.

  • Industriehochdruckreiniger kommen für die großflächige Reinigung von Maschinen, Betriebsflächen etc. zum Einsatz, die mit schwierigem Schmutz von Straßendreck bis Moos behaftet sind.



Welche Vorteile bieten Hochdruckreiniger und Dampfstrahler?



Das Motto für beide Maschinenkategorien lautet: wenig Aufwand, schnelle Ergebnisse, saubere Oberflächen. Professionelle Geräte bedienen zahlreiche Anforderungen im häufigen Profi-Einsatz:



  • Einsatz auch ohne Reiniger möglich – weniger Chemie sorgt für eine geringere Umweltbelastung

  • Hohe Reinigungsleistung bei geringem Wasserverbrauch dank durchdachter Düsen und Pumpen

  • Ergonomische Handhabung und wendige Einsatzfreude durch leichtgängige Rollen und abgestimmte Handelemente

  • Zubehörsets für unterschiedlichste Oberflächen

  • Hoher Aktionsradius dank langer Schläuche und Elektrokabel

  • Einfach zu bedienen



Für welche Aufgaben eignet sich welcher Hochdruckreiniger?



Hochdruckreiniger für die Industrie, zum Beispiel von der Top-Marke Kärcher, eignen sich für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete:



  • Lösen von öl- und fetthaltigen Verschmutzungen auf Maschinen oder Fahrzeugen: Hochdruckreiniger mit 40 Grad Wassertemperatur und Düse

  • Hartnäckige Verschmutzungen auf Gehwegen, Mauern, Steinplatten: Hochdruckreiniger mit Dreckfräsenaufsatz

  • (Geflieste) Böden und Wände sowie Arbeitsflächen in der Lebensmittelindustrie oder im Sanitärbereich: Dampfreiniger mit entsprechender Düse

  • Polster und Textilflächen: Dampfreiniger mit Polsterdüse und Bürste


Bei der Produktauswahl sollten Sie analog zu vielen anderen Maschinen für den industriellen Einsatz die Kernfaktoren eines Modelles auf Ihren Bedarf abstimmen. Diese Kernfaktoren sind:



  • Aufheizsystem mit möglicher Wassertemperatur und Aufheizzeit

  • Mögliche Druck und Regulierungsstufen

  • Motor- und Durchlaufleistung sowie Wasserversorgung zur Ermittlung der möglichen Betriebsdauer am Stück


Wenn Sie häufig auf Hochdruckreiniger setzen wollen, sind Heißwasser-Hochdruckreiniger mit großer Fördermenge und feinfühliger Druckregulierung die richtige Wahl. Kaltwasservarianten sind etwas für den gelegentlichen Einsatz und nehmen sich mittlere Verschmutzungsgrade auf kleineren Flächen vor.



Welche Geräte in unserem Sortiment welche Besonderheiten erfüllen, sehen Sie auch an den Piktogrammen, die wir im Leitsystem Industriereinigung übersichtlich erklären.




Gibt es wichtige Pflegehinweise, die man beachten sollte?



Je empfindlicher die zu reinigende Oberfläche, desto sanfter sollten Sie den Druck und die Wassertemperatur regulieren. Dies ist mit Profi-Modellen für den gewerblichen Einsatz problemlos möglich.



Aber auch der Umgang mit dem Gerät selbst hat großen Einfluss auf das Reinigungsergebnis und die Oberflächenschonung:



  • Bei einem Abstand von 10 bis 30 cm zur Oberfläche bietet das Gerät den optimalen Druck.

  • Je hartnäckiger die Verschmutzung, desto flacher sollte der Auftreffwinkel des Strahls auf die Oberfläche sein.

  • Je wärmer das Wasser ist, desto schneller lösen sich Schmutz- und Fettverbindungen.


Wie steht es jedoch mit dem Einsatz von Reinigungsmitteln? Diese werden bei Dampf- und Hochdruckstrahlern erst nötig, wenn alle anderen Maßnahmen und Faktoren nicht die gewünschten Resultate liefern. Wichtig ist, dass sie auf den Einsatz in den Reinigungsgeräten abgestimmt sind und die (chemischen) Anforderungen für die Hochdruckreinigung erfüllen. Welche das sind, erfahren Sie im Einkaufsratgeber Hochdruckreinigung.



Bei der Auswahl des passenden Geräts für Ihren Reinigungsbedarf beraten wir Sie gern persönlich.

Es wurden 9 Artikel gefunden
| | |
Es wurden 9 Artikel gefunden
Einkaufsratgeber für die Kategorie Hochdruckreiniger

MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den Gaerner Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich