Marke
Sitzhöhe
Produkttyp

Kleinequipment für Fitness: Mit diesem Zubehör erreicht die Mitarbeitergesundheit das nächste Level!



Mit Laufband, Kraftstation und Co. ist Ihr neuer Fitnessbereich im Unternehmen bereits hervorragend ausgestattet. Doch damit alle Mitarbeiter ihren Lieblingssport ausüben können, ist Kleinequipment die beste Ergänzung. Günstig und platzsparend machen die Tools aus Ihrem Fitnessraum ein echtes Gym!



Und das gilt natürlich nicht nur für den Betrieb, sondern auch für das Homeoffice – denn alle unsere Produkte können Sie Ihren Mitarbeitern natürlich auch direkt nach Hause senden.




Was gehört zu Kleinequipment für die Fitness?



Kleinequipment für die Fitness meint zunächst klassische Geräte wie Springseil, Bodenmatte, Medizinball oder Balance-Boards, die uns bereits im Sportunterricht Beine gemacht haben. Diese unscheinbaren Tools erleben gerade ein großes Revival, weil ihre Effektivität besonders hoch ist. Seilspringen zum Beispiel ist vielfach effektiver als bloßes Joggen, ein Medizinball verlangt nicht nur Kraft, sondern auch Koordination und Flexibilität.



Überhaupt steht Kleinequipment für ein effektives Workout, das wenig kostet, kaum Platz im Gym wegnimmt und sich genauso gut im Trainingsbereich, auf den Außenanlagen oder im Büro durchführen lässt. Das funktioniert zum Beispiel auch mit:



  • kleinen Freihanteln von Dumbbells bis Kettlebells in verschiedenen Gewichtsklassen,

  • Widerstandsbändern für Resistance Training und als Ersatz für Hanteln,

  • Yoga-Blocks und Ähnlichem für schnelle Trainingserfolge.



Wie stelle ich Kleinequipment für den Betriebssport zur Verfügung?



Mit einem einzigen Laufband und einer Kraftstation ist ein mittleres Betriebs-Gym ausreichend bestückt. Bei Kleinequipment benötigen Sie mehrere Sätze mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (Hanteln) und sollten auch Gruppen-Workouts und Fitness-Klassen ausstatten können (Matten und Yoga-Equipment).



Insbesondere Widerstandsbänder, Yoga-Ausrüstung oder Matten unterliegen einer schnelleren Abnutzung und müssen unter Umständen öfter erneuert werden. Hier lohnt es sich, über eine persönliche Fitnessausrüstung für jeden Mitarbeiter nachzudenken – schon aus hygienischen Gründen.



Da Kleinequipment kostengünstig ist, kann ein Basic-Satz für alle Workout-Fans im Personal steuerlich sinnvoll zur Verfügung gestellt werden.



Auch beim Kleinequipment müssen Sie ein umfassendes Konzept für Reinigung, Hygiene und Sicherheit entwerfen, das alle Mitarbeiter befolgen. Desinfektion ist hier nicht nur nach jedem Tag, sondern nach jeder Benutzung wichtig – die entsprechende Ausrüstung muss im Betriebssportbereich zur Verfügung stehen. Die Unterweisung in der sicheren Benutzung ist nicht nur aus Gründen des Mitarbeiterschutzes wichtig, sie gehört auch zu Ihrer Sorgfaltspflicht als Unternehmen.