0800 - 589 2479 Mo-Fr 7:00 - 18:30

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Marke
Belastbarkeit
Länge
 

Zurrgurte, Spanngurte

Zurrgurte und Spanngurte für den sicheren Transport



Sie haben sich schon öfter über die Warnungen vor Kühlschränken auf der Autobahn gewundert? Wer seine Ladung nicht ausreichend sichert, hat sie schnell verloren. Schließlich wirkt schon beim Anfahren die Hälfte der Gewichtskraft auf sie ein, von einer Vollbremsung ganz zu schweigen. Da ist es kein Wunder, wenn die Dinge auf der Ladefläche in Bewegung geraten. Mit Zurrgurten beziehungsweise Spanngurten sorgen Sie dafür, dass Kühlschränke und Co. in jeder Situation an ihrem Platz bleiben.




Wichtige Eigenschaften unserer Zurrgurte



Zurrgurte beziehungsweise Spanngurte müssen viel aus- und festhalten. Deshalb bestehen sie bei uns grundsätzlich aus 100 % Polyester, sind dehnungsarm und imprägniert. Ihre Beschlagteile sind aus alterungsbeständigem, verzinktem Stahl gefertigt.



Je nachdem, ob Sie Papier, Kühlschränke oder schwere Maschinen befördern, bekommen Sie bei gaerner Zurrgurte mit einer Zugkraft zwischen 500 und 5000 Kilogramm. Eine Langhebelzugratsche erhöht die Vorspannkraft um mehr als 60 Prozent gegenüber einer Kurzhebelratsche und sorgt auf diese Art für noch mehr Sicherheit unterwegs. Zur Befestigung an Bordwand oder Ladefläche besitzen unsere Zurrgurte Karabiner- oder Spitzhaken.



Als Alternative und Ergänzung zu Zurrgurten verhindern Zurrnetze, die über die Ladung gespannt werden, dass Kleinteile bei Bremsmanövern oder in scharfen Kurven durch die Luft fliegen.




So verwenden Sie Zurrgurte richtig



Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Ladung mit Spanngurten zu sichern. Sehr verbreitet ist das sogenannte Niederzurren. Dabei wird die Ladung von oben auf den Boden gepresst, um ein Rutschen zu vermeiden:



  1. Hängen Sie einen Haken des Gurts in einen Zurrpunkt ein.

  2. Legen Sie den Gurt über die Ladung und hängen Sie ihn dann auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls ein. Auf dieser Seite sollte sich auch die Ratsche befinden.

  3. Ziehen Sie den Gurt mit der Ratsche fest und sichern Sie die Ratsche durch Herunterdrücken.

  4. Zurren Sie nach ein paar Kilometern Fahrt nach.


Wie viele Zurrgurte beim Niederzurren zum Einsatz kommen, hängt von den Maßen und dem Gewicht der Ladung ab. Die Reibung zusätzlich erhöhen können Sie, indem Sie das Transportgut auf Antirutschmatten stellen.



Andere Möglichkeiten der Ladungssicherung stellen das Diagonal- und das Schrägzurren dar. In beiden Fällen brauchen Sie allerdings Anschlagpunkte direkt am Transportgut. Zurrnetze legen Sie einfach über die Ladung und befestigen sie unten – fertig.




Wann Zurrgurte ausgetauscht werden sollten



Ein festes Verfallsdatum haben Zurrgurte nicht. Ob ein Gurt weiterverwendet werden kann oder ablegereif ist, verrät sein Zustand. Erkennen Sie Beschädigungen wie Garnbrüche, Risse oder Verformungen, ist es Zeit für einen Austausch. Dasselbe gilt, wenn das Kennzeichnungsetikett unleserlich ist. Nur so vermeiden Sie Strafen und folgenschwere Unfälle.



Die Lebenszeit von Spanngurten verlängern Sie, indem Sie den Gurt vor scharfen Kanten schützen – am besten mit einem passenden Kantenschutz. Den erhalten Sie bei uns, ebenso wie eine persönliche Beratung zur Auswahl und zum Einsatz von Zurrgurten. Sprechen Sie uns an und stellen Sie die Weichen für eine unfallfreie Fahrt durch die passende Ladungssicherung.

Es wurden 18 Artikel gefunden
| | |
Es wurden 18 Artikel gefunden

MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den Gaerner Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich